Suchen Alles über Pfadi

Coronavirus: Dringende Empfehlung zum Verzicht auf physische Pfadiaktivitäten

16. Dezember 2020


Mit Bezug auf den Pfadibetrieb ist die Situation rund um das Coronavirus nicht nur für alle eine grosse Herausforderung, sondern aktuell auch sehr unterschiedlich: Während dem in verschiedenen Kantonen aufgrund kantonaler Vorgaben der physische Pfadibetrieb seit Wochen eingestellt ist, besteht in anderen Kantonen nach wie vor eine rechtliche Möglichkeit, physische Pfadiaktivitäten unter bestimmten Bedingungen durchzuführen.

Unabhängig der kantonalen Vorgaben gilt es aus aktueller gesellschaftlicher Sicht, die Anzahl der sozialen Kontakte mit Bezug auf die Entwicklung der Fallzahlen weiter zu reduzieren. Wir Pfadi wollen uns entscheiden und Verantwortung tragen. Aufgrund der aktuellen Situation empfehlen wir heute deshalb den Pfadis in allen Kantonen, bis am 22. Januar 2021 auf sämtliche physische Pfadiaktivitäten zu verzichten. Wir bedauern sehr, diese Empfehlung aussprechen zu müssen. Wir sind jedoch überzeugt, dass wir als Teil der Gesellschaft alle einen Beitrag leisten müssen, um die Situation für alle zu verbessern.

Die obenstehende Empfehlung basiert auf der Kommunikation des Bundesrats der letzten Tage. Seit Samstag 12. Dezember gilt schweizweit wieder ein grundsätzliches Veranstaltungsverbot. Jedoch sind gemäss Bundesrecht sportliche und kulturelle Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren weiterhin möglich. Bei diesen sportlichen oder kulturellen Aktivitäten dürfen jedoch nur noch maximal fünf Personen über 16 Jahren teilnehmen. Obwohl in einzelnen Kantonen somit nach wie vor ein gewisser rechtlicher Spielraum für Aktivitäten der Biber-, Wolfs- oder Pfadistufe bestünde, bitten wir euch, auf die Nutzung diese Möglichkeit bis mindestens 22. Januar 2021 zu verzichten. Bis auf weiteres wird von uns auch das PBS-Schutzkonzept für Pfadiaktivitäten nicht angepasst und kann entsprechend vorübergehend nicht angewendet werden. Wir werden euch frühestmöglich informieren, wie es weitergeht.

Wir ermuntern euch, digital weiterhin kreativ zu sein. Ihr habt dieses Jahr mehrfach bewiesen, dass Pfadi trotz Corona möglich ist. Wir sind überzeugt, dass es euch auch in den kommenden Wochen gelingen wird, die Verbindung der Pfadis zu unserer Bewegung aufrecht zu erhalten und damit etwas Abwechslung in den Alltag eurer Teilnehmenden zu bringen. Dies wissen sie und ihre Eltern bestimmt zu schätzen.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei euch allen bedanken. Ihr habt 2020 gezeigt, dass ihr Schwierigkeiten mit Zuversicht begegnet. Ihr habt euch in einem für uns alle herausfordernden Jahr für die Pfadi eingesetzt und viel Kraft und Zeit investiert. Das ist nicht selbstverständlich und dafür gebührt euch unser Dank.  Wir wünschen euch allen eine ruhige und erholsame Weihnachtszeit mit euren (aller-)Nächsten und anschliessend einen guten Start ins neue Jahr. Gemeinsam werden wir die Pfadi auch 2021 bewegen.

Bleibt gesund!