Suchen Alles über Pfadi

Diversität und Inklusion

Gesellschaftliche Diversität ist eine Realität in der Schweiz. Damit ein von Verständnis und Wertschätzung geprägtes Zusammenleben gelingt, ist es notwendig, sich der in der Schweiz – aber auch in der Pfadi – der bereits bestehenden Diversität bewusst zu werden. Durch die aktive Auseinandersetzung mit dieser Diversität lernen wir, offen für Andere zu sein und Vorurteile abzubauen.

Diverse Pfadi

«Wir Pfadi wollen andere verstehen und achten» – so lautet ein Punkt aus unserem Pfadigesetz. Auch in unseren Grundlagen sind mit der Beziehung zu den Mitmenschen – anderen begegnen und sie respektieren und der Beziehung zum Spirituellen – offen sein und nachdenken, die Themen Diversität und Inklusion verankert.

Ziel ist es, dass in der Pfadi alle einen sicheren Platz finden, unabhängig von Geschlechtsidentität, sozialem oder kulturellem Hintergrund, sexueller Orientierung oder körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Um dieses Ziel zu erreichen und verschiedenste Projekte im Bereich Diversität und Inklusion zu koordinieren und voranzutreiben, gibt es bei der Pfadibewegung Schweiz einen dafür zuständigen Fachbereich. Hier läuft alles, was dieses Thema betrifft, zusammen.

LGBT+

LGBT+ ist die allgemein von der internationalen Gemeinschaft anerkannte Abkürzung, um lesbisch, schwule, bisexuelle, transsexuelle und Menschen, welche sich nicht zu einem binären Geschlecht, sexuellen oder romantischen Orientierung zugehörig fühlen, zu bezeichnen. LGBT+ Jugendliche sind in der Pfadi herzlich willkommen. Bei den Rainbowscouts finden sie ein Gefäss für den gemeinsamen Austausch.

Break Free - Glossar

Break Free - How to Queer

Break Free - Leitfaden für Leitungspersonen

Gender

Der Begriff Gender umschreibt die gesellschaftliche und soziale Dimension des Geschlechts. Damit gemeint sind unterschiedliche Rollen, Erwartungen, Werte und Ordnungen, die an das bei der Geburt zugewiesene Geschlecht geknüpft sind und kulturspezifisch sowie historisch gewachsen sind. Die Auseinandersetzung mit definierten Rollenbildern ist für den Pfadialltag zentral, damit wir unser Ziel der ganzheitlichen Entwicklung der einzelnen Person erreichen können.

Migration und Flucht

Die Schweizer Gesellschaft ist von Migration geprägt. Diskriminierung und Umgang mit Rassismus sollen in der Pfadi offen thematisiert werden. So kann die Pfadi diverser gestaltet werden. Die Pfadi will auch in diesem Thema Verantwortung übernehmen und sich in der Gesellschaft engagieren. Im Bereich des Engagement mit geflüchteten Personen gibt es in der Schweiz zahlreiche Projekte, welche innerhalb der Pfadi entstanden sind. Damit zeigt die Pfadi ihre grosse Solidarität.

In unserem Downloadbereich findest du nützliche Informationen über das Projekt Fügitiv (Flüchtlingsengagement in  der Pfadi): Eine Sammlung von Factsheets zum Thema und einen Pfadiflyer in 15 verschiedenen Sprachen

Mach dich auch schlau über das Projekt Pfasyl (Pfadi und Asyl).

Hilfsmittel

In unserem Downloadbereich findest du viele interessante Dokumente zum Thema.