Suchen Alles über Pfadi

Coronavirus: Keine Maskenpflicht für Teilnehmende und Leitende in Pfadilagern

16. Juni 2021

Sommerlager ohne Maskenpflicht: die Vorgaben des Bundesamts für Sport für Lager wurden gelockert. Mit den neusten Änderungen wird die Maskenpflicht in Lagern für Teilnehmende und Leitende aufgehoben. Deshalb hat die PBS ihr Schutzkonzept für Pfadilager angepasst:

  • Keine Maskenpflicht für Teilnehmende und Leitende in Pfadilagern.
  • Weiterhin gilt: Während der Programmaktivitäten wird Körperkontakt zu und unter Leitenden auf ein Minimum reduziert.
  • Weiterhin gilt: Ausserhalb der Programmaktivitäten sind Abstände zu und unter Leitenden möglichst immer einzuhalten.

Wir freuen uns über diesen Schritt, der das Lagerleben für Teilnehmende und Leitende erleichtert. Gleichzeitig bitten wir euch insbesondere ausserhalb des Lagerplatzes, die geltenden Massnahmen weiterhin zu beachten und die Aussenwirkung der Pfadi im Blick zu behalten. Wir empfehlen euch, im Rahmen der Lagervorbereitung zu thematisieren, in welchen Situationen das Tragen von Masken sinnvoll ist. An Orten mit einer Maskenpflicht (z.B.  in Läden oder im öffentlichen Verkehr) tragen Pfadis ab 12 Jahren selbstverständlich weiterhin eine Maske.

Auch weiterhin bleibt wichtig, bei der Lagerorganisation auf die rechtlichen Vorgaben im Lagerkanton zu achten.

Testen vor Lagerstart und bei Symptomen

Das Schutzkonzept für Pfadilager sieht vor, dass sich alle Teilnehmenden und Leitungs- / Unterstützungspersonen maximal 48 Stunden vor dem Eintritt ins Lager auf Corona testen (lassen). Bitte beachtet:

  • Sofern dies vor Lagerbeginn organisatorisch möglich ist, sind beim Testen Antigen-Schnelltests oder gepoolte Speichel-PCR-Tests zu nutzen. Wenn dies organisatorisch nicht möglich ist, gilt immer noch: Besser mit Selbsttest als ungetestet ins Lager.
  • Die kantonalen Vorgaben im Lagerkanton können zusätzlich detaillierte Anforderungen bezüglich Testart enthalten.
  • Bei vollständig geimpften sowie genesenen Personen (bis 6 Monate nach der Infektion) kann auf einen Test verzichtet werden.

Bei Verdachts- oder Krankheitsfällen im Lager ist es wichtig, gemäss der Vorgaben im Schutzkonzept für Pfadilager zu handeln (Kapitel 2c). Alle Personen, die im Lager Symptome zeigen, werden rasch getestet. Das gilt auch für geimpfte Personen.


Schöne SoLas!

Wir hoffen, dass diese interne Information zur Coronasituation die letzte vor den Sommerlagern bleibt. Wir danken euch für eure Flexibilität bei der Planung eurer Lager. Der Leitsatz «Herausforderungen mit Zuversicht begegnen» begleitet uns nun schon über ein Jahr. Und ihr beweist laufend, dass ihr ihn umsetzt – MERCI! Wir wünschen euch wunderbare Sommerlager und unvergessliche Erinnerungen.